Keine Selbstbedienung Bald gibt’s auch keinen Automaten mehr

Einst hatte die Sparkasse in der Louis-Anschütz-Straße eine Filiale. Nach dem Umzug in den Neubau in der Hauptstraße blieben Geldautomat und Kontoauszugsdrucker vor Ort. Am Dienstag verschwinden nun auch die letzten beiden technischen Geräte. Foto: privat

Ab kommendem Dienstag können Geldautomat und Kontoauszugsdrucker in der Louis-Anschütz-Straße nicht mehr genutzt werden. Die Sparkasse schließt den Standort und nennt technische Rahmenbedingungen als Grund.

Zella-Mehlis - Mittwochs auf dem Mehliser Wochenmarkt etwas einkaufen und gleich noch ein wenig Bargeld abheben: Was bisher für Zella-Mehliser so wunderbar funktionierte, gehört ab kommender Woche der Vergangenheit an. Wie Unternehmenssprecher Michael Kraus auf Nachfrage von „Freies Wort“ mitteilt, schließe die Rhön-Rennsteig-Sparkasse den Standort in der Louis-Anschütz-Straße. Schon ab kommendem Dienstag können Geldautomat und Kontoauszugsdrucker nicht mehr genutzt werden. Das Kreditinstitut nennt die sich kurzfristig geänderten technischen Rahmenbedingungen als Grund für das Aus der Selbstbedienungsstelle.

Trotz großer Bemühungen, die Möglichkeit zum Geldabheben zu erhalten, sei die Sparkasse zu diesem Schritt gezwungen, betont der Sprecher. „Eine adäquate Fläche im neu entstandenen Einkaufszentrum in der Talstraße konnte leider nicht angemietet werden“, schildert Michael Kraus.

Dennoch stünde man den Kunden zur Erledigung der Bankgeschäfte im Alltag weiterhin zur Verfügung. „Mit unseren Bargeldlieferungen nach Hause, der telefonischen Entgegennahme von Überweisungen und Daueraufträgen durch unser Kundenservicecenter sowie der Einführung von bargeldlosen Bezahlverfahren bei lokalen Händlern erweitern wir ständig unser bisheriges Leistungsspektrum“, nennt Micheal Kraus eine Vielzahl an Alternativen.

Geld im Supermarkt holen

Um die Entscheidung, den Standort aufzugeben, abzumildern, nennt Filialleiterin Angelika Huhn eine weitere Möglichkeit: Auch an den Kassen der ortsansässigen Supermärkte könnten sich die Sparkassen-Kunden Bargeld auszahlen lassen. Für sie Senioren, die bisher vor allem due kurzen Wege schätzten, ist das sicher kein Trost.

Dennoch versichert das gesamte Filialteam in Zella-Mehlis: „Gemeinsam übernehmen wir als regionales Institut auch weiterhin Verantwortung für die Region, ihre Bürger und ihre Entwicklung.“ at

 

Bilder