Keine Neuinfektionen im Ilm-Kreis Weitere Öffnungsschritte ab Donnerstag

Ein Mitarbeiter hält einen Corona-Test in der Hand. Foto: Soeren Stache/dpa-Zentralbild/dpa/Archivbild/dpa

Erstmals seit Monaten gab es im Ilm-Kreis keine neuen Corona-Fälle. Ab Donnerstag gibt es weitere Öffnungsschritte.

Arnstadt - Da am Dienstag die Sieben-Tage-Inzidenz im Ilm-Kreis erneut unter der Marke von 50 Neuinfektionen je 100 000 Einwohner gelegen hat, gelten ab Donnerstag neue Öffnungsschritte.

Der Inzidenzwert lag laut Robert-Koch-Institut (RKI) am Dienstag bei 29. Da damit nun auch der Wert von 35 unterschritten ist, gibt es über die neuen Öffnungsschritte ab Donnerstag hinaus nun die Hoffnung, dass ab kommendem Montag noch weitergehende Öffnungsschritte möglich sein werden. Dazu darf bis einschließlich Samstag der Inzidenzwert die 35er-Marke nicht erneut überschreiten.

Erstmals seit Monaten hat das zudem RKI für den Ilm-Kreis am Montag keine Neuinfektionen registriert. Seit Beginn der Pandemie haben sich 6493 Menschen mit dem Coronavirus infiziert. 218 Menschen sind im Zusammenhang mit einer Coronavirus-Infektion verstorben.

Das gilt ab Donnerstag im Ilm-Kreis:

Maske

Die Pflicht zum Tragen unter anderem im Einzelhandel, in öffentlichen Verkehrsmitteln, Fahrschulen bleibt bestehen.

Kontakte

Ein Haushalt darf sich drinnen mit fünf weiteren Menschen treffen, draußen mit zehn weiteren Menschen. Geimpfte, Genesene und Kinder unter 14 zählen nicht mit.

Einzelhandel/Dienstleistung

Sämtliche  Läden   dürfen öffnen,  weder  Tests noch Terminvereinbarung  sind nötig. Es gelten Hygiene- und Abstandsregeln sowie je nach Ladengröße maximale Kundenzahlen. Es müssen keine Kontaktinformationen hinterlassen werden. Zum Friseur entweder mit Maske oder Test.

Freizeit

Kinos, Hallensport, Indoor-Spielplätze, Tanzschulen, Fitnessstudios, Saunen, Hallenbäder, Spielhallen wieder offen – mit Test (außer Geimpfte/Genesene) und Kontaktverfolgung. Alles, was draußen stattfindet, darf öffnen, unter anderem Freibäder. Mehrtägige Reisebusreisen sind erlaubt (mit Maske, Test, Kontaktverfolgung).

Gastronomie

Innenräume und Außenbereiche dürfen öffnen, beide ohne Terminvereinbarung. Drinnen nur mit Test (außer Geimpfte und Genesene). Alle Gäste müssen ihre Kontaktdaten hinterlassen (App oder Formular).

Übernachtungen

Hotels, Pensionen: Dürfen unbeschränkt öffnen. Gäste müssen bei Anreise einen Test vorlegen (außer Geimpfte und Genesene). Kontaktdaten müssen hinterlassen werden. Innengastronomie für Übernachtungsgäste, für andere nur mit Test.

Campingplätze, Ferienwohnungen: Dürfen öffnen. Kontaktdaten sind Pflicht, Tests aber nicht.

Veranstaltungen

Generell wieder möglich, sofern vom Veranstalter zehn Werktage vorher angemeldet und vom Gesundheitsamt dann auch erlaubt (mit Höchstbesucherzahl und Hygienekonzept). Drinnen mit aktuellem Test (außer Geimpfte und Genesene) und Kontaktdaten, draußen ganz ohne. Kundgebungen draußen mit unbeschränkter Teilnehmerzahl erlaubt, Versammlungen drinnen bis 200.

Kultur

Museen dürfen öffnen, ohne Test, drinnen aber mit Kontaktdaten;

Theater, Konzerthäuser, Kinos dürfen öffnen. Mit Test (außer Geimpfte und Genesene) und Kontaktdatenverfolgung.

Musikschulen in 10er-Gruppen erlaubt, mit Kontaktnachverfolgungspflicht. Gesang und Blasmusik nur 5er-Gruppen und zusätzlich Test. Chor, Band- und Orchesterproben und Gemeindegesang draußen erlaubt.

Sport

Draußen ohne Teilnehmerlimit und ohne Tests möglich. Auch Hallensport wieder möglich, aber mit Testpflicht für Sportler (ausgenommen Schüler) und Trainer. Zuschauer nur mit Erlaubnis des Gesundheitsamts, in der Halle nur mit Test. Keine Kontaktnachverfolgung nötig.

Schulen/Kitas

Phase Grün. Die Testpflicht in Schulen bleibt bestehen (außer Geimpfte und Genesene), für Kindergartenkinder nur als Angebot.

Maskenpflicht ab Klasse 7, auch im Schulbus. Ausflüge auch zu Indoor-Zielen möglich.

Autor

 

Bilder