Kaufinteresse Neuer Investor für Schloss Bockstadt

Schloss Bockstadt. Foto: proofpic.de/ Steffen Ittig

Für das seit über zwei Jahrzehnten leer stehende Schloss im Eisfelder Ortsteil Bockstadt gibt es einen neuen Kaufinteressenten.

Eisfeld - Die Stadtratssitzung am Donnerstagabend im Otto-Ludwig-Festsaal neigte sich nach fast dreieinhalb Stunden dem Ende, als Eisfelds Bürgermeister Sven Gregor unter dem letzten Tagesordnungspunkt 21 „Anfragen/Informationen“ fast beiläufig eine überraschende Neuigkeit verkündete: Für das seit über zwei Jahrzehnten leer und seit 2015 zum Verkauf stehende Schloss im Eisfelder Ortsteil Bockstadt gibt es einen neuen Kaufinteressenten.

Nach Angaben des Stadtoberhaupts soll dieser bereits im August in der unteren Denkmalschutzbehörde des Landkreises Hildburghausen vorstellig geworden sein. Wie Gregor auf Nachfrage unserer Redaktion erklärte, handelt es sich um einen Investor aus Baden-Württemberg. Dieser habe vor, aus dem Schloss ein Sporthotel zu machen. Die Pläne dafür seien sehr ambitioniert. Der Stadtrat will den Investor zu einer der nächsten Sitzungen einladen.

Vor zwei Jahren hatte ein Investorpaar aus Bayern das Schloss gekauft und wollte ein Seniorenwohnheim daraus machen. Der Kaufpreis wurde nie bezahlt, sodass der Deal platzte.

Autor

 

Bilder