Karneval in Langenfeld Armbachsdampfer nimmt wieder volle Fahrt auf

Jana Wiese
Wie zum 60. soll es auch zum 70. Vereinsgeburtstag einen Umzug geben. Foto:  

Unter dem Motto „Es gibt keine schön’re Zeit auf dieser Welt als den 70. Karneval in Langenfeld“ wird vom 3. bis 5. Februar kräftig gefeiert.

Im Jahr 1953 gründeten elf Pioniere des Frohsinns den Armbacher Carnevalsverein in Langenfeld. Sie bildeten gleichzeitig den ersten Elferrat und Willi Jesuleites übernahm die Führung des Vereins als Präsident.

Seitdem sind 70 Jahre vergangen – und das Jubiläum soll gebührend gefeiert werden. Vom 3. bis 5. Februar übernehmen die Narren wieder das Ruder des Armbachsdampfers. Unter dem Motto „Es gibt keine schön’re Zeit auf dieser Welt als den 70. Karneval in Langenfeld“ wird im Gasthaus Adam geschunkelt, gesungen, getanzt und gelacht. Präsidentin Katrin Luck hat all ihre Mitglieder, von A wie Armbachnixen bis Z wie Zappelfüße, dazu aufgerufen, sich richtig ins Zeug zu legen.

Das Ergebnis ist ein buntes Programm für die Büttenabende am Freitag, 3. Februar, und Samstag, 4. Februar, aus klassischem karnevalistischen Tanz, modernen Showeinlagen, Gesang und Wortbeiträgen.

Beginn der Veranstaltungen ist jeweils um 19.59 Uhr. Dabei werden alle Programmpunkte von Niko Anacker und Bobby Boxberger mit Musik und Technik unterstützt. Im Anschluss an das Programm findet wie gewohnt der Tanz statt, der gestaltet wird von Partymacher Marko Köhler aus Unterbreizbach.

Das Geheimnis, wer wohl nach der langen Zwangspause das Zepter in der Prinzenloge führen darf, wird am Freitagabend gelüftet, wenn die Prinzenpaare, begleitet durch die Garden, den Saal erobern. Mehrzahl deshalb, weil es neben den erwachsenen Würdenträgern auch ein Kinderprinzenpaar geben wird.

Die Hoheiten werden dann am Sonntag, 5. Februar, den Umzug mit anführen. Dieser beginnt um 14 Uhr und startet in der Hohleborner Straße. Die kulinarische Versorgung während des Umzugs übernimmt am Brandplatz, in der Ortsmitte, der Männergesangsverein Langenfeld und am Dorfgemeinschaftshaus der ACV. Enden wird Umzug am Gasthaus Adam, wo im Anschluss noch gefeiert werden darf. Auch hier wird Marko Köhler wieder den Partymacher geben.

Der ACV bittet die Anwohner der Hauptstraße (inklusive Armbachsdamm, Hohleborner Straße, Borngasse (am Brandplatz) und Alte Gasse) ihre Häuser bunt zu schmücken, um die Tradition im Ort zu unterstützen.

Karten für die Abendveranstaltungen können telefonisch vorbestellt werden unter 03695/602560 oder 0162/9327633. Außerdem findet am Sonntag, 29. Januar, in der Zeit von 14 bis 16 Uhr ein Kartenvorverkauf im Gasthaus Adam statt.

Der ACV freut sich auf sein närrisches, buntes Publikum und die Gäste aus befreundeten Vereinen.

In diesem Jahr wirken mit: Flammengarde, Kindergarde, Armbachnixen, Tanzmariechen, Männerballett, Tanzmäuse, Zappelfüße, Dancing Queens, Schmuckstücke, Showtanz-Duo und die Frauen und Männer des Kirmesvereins.

Veranstaltungen:

Freitag, 3. Februar: Galasitzung mit Prinzenkürung, Beginn 19.59 Uhr. Samstag, 4. Februar: Galasitzung, Beginn 19.59 Uhr. Sonntag, 5. Februar: Festumzug mit anschließendem Familientanz, Beginn 14 Uhr.

 

Bilder