Karl Lagerfeld auf Disney Plus „Kaiser Karl“ bekommt Mini-Serie

Ob dem Modezar die Idee einer Serie über sein Leben gefallen hätte? Foto: dpa/Caroline Seidel

Das Leben des Modezars Karl Lagerfeld wird zum Inhalt einer sechs Episoden langen Show auf Disney Plus. Nach dem richtigen Darsteller der Ikone wird derzeit noch gesucht.

Stuttgart - In Wirklichkeit hat sich Modeschöpfer Karl Lagerfeld, der bis zu seinem Tod im Februar 2019 Kreativdirektor von Chanel war, nie verabschiedet. Zu omnipräsent ist er als Marke weltweit in den Gedanken so vieler Menschen, die Mode lieben, oder ihn als einzigartige Persönlichkeit achten. Ewig wird er ein Teil des Modehauses Chanel sein, das er erfolgreich wie kein anderer, vom verstaubten Image befreite. Mittlerweile hat die Streamingplattform Disney Plus ein Auge auf europäische Serien geworfen. Nun wagt sich das Unternehmen mit einer eigenen Mini-Serie an das Leben des Couturiers heran, das er - so gut es ging – aus der Öffentlichkeit hielt.

Mit seiner Person verbindet man vieles, auf verschiedenen Ebenen. Sei es sein Gespür für Trends, sein Interesse an exquisiter Literatur und Kunst, Fotografie, Design und Architektur. Es gab fast nichts in der Industrie, was der Modeschöpfer nicht zu einem Goldesel verwandeln konnte. Man erinnere sich an die erste Kollektion für das Textilhandelsunternehmen H&M im Jahre 2004, den Steiff-Teddybär, der nach seinem Ebenbild gemacht wurde (weltweit gibt es nur 2500 Stück), oder an die französische Aufklärungskampagne 2008 zum richtigen Tragen von Warnwesten. „Es ist gelb, es ist hässlich, es passt zu nichts, aber es kann Leben retten“, antwortete Lagerfeld ganz keck. So kannte man ihn, immer schlagfertig, immer „on time“.

Macher von „Lupin“ auf Netflix widmen sich Lagerfelds Leben

Die neue Serie unter dem Titel „Kaiser Karl“ über die Fashion-Ikone blickt nicht nur auf den Erfolg des Künstlers zurück, sondern nimmt sich auch sein Leben vor, das genauso reißend und außergewöhnlich ist, wie sein aufgebautes Modeimperium. Hinter der sechsteiligen Show stehen die Pariser Macher von „Lupin“ auf Netflix. Der Streamingdienst Disney Plus wird die Folgen der neuen Lagerfeld-Serie in sein Angebot für Erwachsene, Disney+ Star, mit aufnehmen. Der Starttermin steht allerdings noch nicht fest.

Die Krux an dem Vorhaben, der wichtigste Part der Serie fehlt noch. Nämlich der Hauptdarsteller. Noch ist man auf der Suche nach dem idealen Schauspieler für die Rolle, der die Person Lagerfelds am besten zu verinnerlichen weiß. Auch ist die Rede davon, dass sich die Serienmacher besonders auf „Äußerlichkeiten“ konzentrieren werden. Hierzu gab es noch keine weitere Erklärung seitens des Streamingdienstes.

Serie beleuchtet auch Karls Liebesgeschichte zu Jacques de Bascher

Fest stehen folgende Kapitel Lagerfelds Leben, die der Anbieter versucht, in naher Zukunft umzusetzen: Seinen Start in Paris im Jahre 1972, wie er die Karriereleiter zum erfolgreichsten französischen Modeschöpfer erklimmt, seine Konkurrenz zu Yves Saint Laurent und natürlich seine große Liebe, seine Beziehung zu Dandy Jacques de Bascher, der 1989 an AIDS starb.

Ob Karl Lagerfeld es gut gefunden hätte, sein Leben verfilmen zu lassen, bleibt eine offene Frage. Jeder findet eine andere Antwort darauf. Denkbar wäre es, dass er die Idee natürlich erst einmal vehement abgelehnt hätte, doch vielleicht hätte mit der Zeit darüber schmunzeln können. Ganz nach seinem Motto: „Nach mir die Sintflut.“

 

Bilder