Kansas City Schüsse bei Super-Bowl-Parade: Zwei Jugendliche angeklagt

red/
Die Polizei sichert den Tatort in Kansas City. Foto: dpa/Charlie Riedel

Nach den tödlichen Schüssen bei der Super-Bowl-Parade in Kansas City ist gegen zwei Jugendliche Anklage erhoben worden. Was bisher dazu bekannt ist.

 
Schließen

Diesen Artikel teilen

Nach den tödlichen Schüssen bei der Super-Bowl-Parade im US-Bundesstaat Missouri ist gegen zwei Jugendliche Anklage erhoben worden. Dies berichteten US-Medien am Freitag übereinstimmend unter Berufung auf das zuständige Familiengericht. 

Die beiden Teenager sitzen demnach in einer Jugendstrafanstalt in Haft. Ihnen werden Waffendelikte und Widerstand gegen die Polizei vorgeworfen. 

Am Rande einer Parade zu Ehren der amerikanischen Footballmannschaft Kansas City Chiefs war am Mittwoch eine Frau durch Schüsse getötet worden. Mehr als 20 weitere Menschen wurden verletzt, auch Kinder und Jugendliche. Nach Angaben der Polizei war den Schüssen ein Streit zwischen mehreren Personen vorausgegangen. Die Furcht vor Waffengewalt ist für viele Amerikaner bei großen Veranstaltungen ein ständiger Begleiter. 

Autor

Bilder