Kaltenwestheimer Kinderfest Mehr als ein Kinderfest – ein Statement

In eine bezaubernde „Anderswelt“ entführte der DRK-Kindergarten Abenteuerland Kaltenwestheim zum Auftakt des Sportfest-Wochenendes. Mehr als ein Kinderfest – ein Statement.

Wenn sie zaubern könnten – was würden sich die Kaltenwestheimer und ihre Nachbarn – nicht nur die Kinder – wünschen? Dass es eine Zukunft für die Grundschule gibt, dass der Kindergartenspielplatz neu gemacht wird – oder dass man Corona auf den Mond schießen könnte. Was man zu den beiden ersteren Wünschen braucht? „Den Zusammenhalt der benachbarten Gemeinden“, betonte Kindergartenleiterin Mandy Vogler am Freitagnachmittag zum Auftakt des Programms. „Denn die Kinder sind unsere Zukunft“, sagte sie unter dem Beifall des bis auf den letzten Platz besetzten Festzeltes, das der Sportverein Blau-Weiß dem Kindergarten zur Verfügung gestellt hatte.

Wie gut die regionale Zusammenarbeit klappt, zeigte die Kindergartenchefin, als sie die am Fest Beteiligten würdigte – die kamen nicht nur aus Kaltenwestheim, sondern auch aus Mittelsdorf und Unterweid. Die Unterweider Landfrauen betreuten das Kuchenbüfett, der Mittelsdorfer Jugendklub half auch. Mit diesem hat man eine gemeinsame Kirmes vor, verriet Vogler, die damit eine vor Jahren gut gepflegte Tradition wieder aufleben lassen möchte.

Das Programm der Kinder – mit technischer Unterstützung des Karnevalvereins – entführte auf zauberhafte Weise in das Land der Feen, Hexen, Elfen, Kobolde und Zwerge – alle Kindergartenknirpse standen dabei mit ihren Erzieherinnen auf der Bühne, tanzten, sagten Gedichte und Sketsche auf. „Komm mit mir ins Abenteuerland“ – dieser gesungenen Aufforderung kamen die Eltern, Großeltern, Geschwister gern nach und geizten nicht mit Beifall auch für die weiteren passenden Lieder und Texte. Kaltennordheims Bürgermeister Erik Thürmer war unter den Gästen, ebenso die Ortsteilbürgermeister Harald Heim (Kaltenwestheim), Christel Bittorf-Rasch (Unterweid) und Herbert Witzel (Mittelsdorf). Gesammelt wurde Geld für den Spielplatzneubau. Und bei sportlichen Wettkämpfen, zu denen Familien antraten, gab es am Ende einen Gutschein für ein tolles Event zu gewinnen. 40 selbstgebackene Kuchen und Torten lockten am Büfett, und auch am Rost und am Getränkeausschank war gut Betrieb. Ein tolles Fest als Statement dafür, wie wichtig Kinder, der Kindergarten und die Grundschule, der Zusammenhalt in Kaltenwestheim sind.

Autor

 

Bilder