Vom Dorfgemeinschaftshaus bis zur Schafscheune: Dass der Finger auf die Mieten und die Nutzung von kommunalen Gebäuden in allen Ortsteilen der Stadt Kaltennordheim gelegt wird, sorgt derzeit für einige Diskussionen.