Oberhof - Er ist offenbar der Mann mit den goldenen Trainer-Händen: Cuno Schreyl. Einst formte der Diplom-Sportlehrer aus Axel Teichmann, Jens Filbrich und Tobias Angerer eine Goldene Generation des deutschen Skilanglaufs. Später sorgte sein Schützling Tim Tscharnke 2015 für den letzten deutschen Weltcupsieg bei den Männern. Und nun arbeitet der 60-Jährige aus dem Steinbach-Hallenberger Ortsteil Altersbach an den nächsten Medaillengewinnern: Bei der Nordischen Junioren-Ski-WM in Finnland holt Schreyls Trainingsgruppe Gold (Lisa Lohmann), Silber (Jan-Friedrich Doerks) und Bronze (Helen Hoffmann). „Freies Wort“ wollte wissen: Darf sich Thüringen und Deutschland schon auf die nächste Goldene Langlauf-Generation freuen?