Jugendweihe in Ilmenau „Es gibt Dich nur einmal auf der Welt“

Klaus-Ulrich Hubert

460 junge Menschen feiern im Ilm-Kreis in diesem Jahr ihre Jugendweihe. 151 von ihnen wurden am Samstag in Ilmenau in den Kreis der Erwachsenen aufgenommen.

Unter kreisweit 460 jungen Leuten, die im Wonnemonat Mai ihre Jugendweihe feiern, teilten sich am Sonnabend 151 von ihnen erneut in mehreren Durchgängen Ilmenaus Hotel-Tanne-Saal zur schwung- und würdevollen „Aufnahme in den Kreis der Erwachsenen“.

Nochmals so richtigen abschließenden Finale-Schwung verlieh – kurz vor dem Auszug der Jugendlichen samt nachfolgender Gratulationstour durch Angehörige – eine Showperformance all der Schönen vom Ilmenauer Tanzzentrum „Intakt“. Dessen Chefin Petra Kibbel war nach längerer Corona-Pause des Ensembles der Stolz auf ihre flotte Truppe anzusehen, als das Publikum applaudierte.

Was auch für ihre seit Jahren unverbraucht jugendgemäße wie auch mitfühlende Festrede galt. „Wir Eltern müssen uns ja schon fast für den Zustand dieser Welt bei euch entschuldigen“, gab sie nicht nur wegen des Krieges gegen die Ukraine zu denken. Und zitierte die junge Klimaaktivistin Greta Thunberg mit deren Einschätzung der Klimaschutz-Realpolitik: „Bla, bla, bla…“ im Gegensatz zur „Welt-Bestenliste“ im Waffenexport: Germany, Platz Nr. 4!

Das erlesene Livemusiker-Trio „Take 2“ meinte eingangs mit seinen Songinterpretationen wie u.a. „Wunder gescheh’n“ und „Schön genug“ sowie „Mehr davon“ freilich eher den Umstand, dass „euer Leben mit 14 noch ein großes Fragezeichen ist“. So Kibbel mit der Ermutigung, es „gibt Dich nur einmal auf der Welt“. Aber auch: „Habt Vertrauen in Euch selber und genießt euer Leben! Aber nicht auf Kosten anderer…“

 

Bilder