Jahresabschluss Erster Sieg für Nadal bei ATP-Finals - Fritz im Halbfinale

dpa

Es war nicht der Abschluss des Tennis-Jahres, den sich Rafael Nadal gewünscht hatte. Dennoch geht er mit einem Erfolgserlebnis.

London - Rafael Nadal hat bei den ATP-Finals in seinem letzten Gruppenspiel den ersten Sieg gefeiert. Der Spanier gewann in Turin gegen den Norweger Casper Ruud mit 7:5, 7:5.

Allerdings hatte Nadal nach seinen beiden Auftaktniederlagen schon zuvor keine Chance mehr auf den Einzug ins Halbfinale und schied damit trotz des Erfolges nach der Vorrunde aus. Ruud stand nach zwei Siegen bereits vor der Neuauflage des French-Open-Finales als Halbfinalist beim Saisonabschluss der acht besten Tennisprofis des Jahres fest.

Mit seinem Jahr war Nadal nach den Grand-Slam-Titeln bei den Australian Open und French Open trotz langwieriger Verletzungsprobleme zufrieden. "Ich hatte 2022 schwierige sechs Monate, zwei Grand Slams und einen guten Abschluss in der Weltrangliste. Ich kann mich also nicht beschweren", sagte der 36-Jährige. Im kommenden Jahr gehe es darum, "die Saison mit der richtigen Energie, der richtigen Einstellung zu starten, um von Beginn an ein hohes Niveau zu erreichen."

Neben Ruud schaffte es Taylor Fritz aus der grünen Gruppe ins Halbfinale. Der Amerikaner bezwang Felix Auger-Aliassime aus Kanada in der Nacht zu Freitag mit 7:6 (7:4), 6:7 (5:7), 6:2 und trifft nun auf den fünfmaligen Sieger Novak Djokovic aus Serbien.

 

Bilder