Irish Pub Night in Dermbach Publikum feiert hauseigene Band

Jürgen Körber
Die Irish Harp House Band ist in Dermbach zurück und begeisterte am Wochenende das Publikum Foto: Jürgen Körber

Zur nunmehr neunten Auflage der Irish Pub Night lud der Kunst- und Kulturverein Dermbacher Schloss in den rechten Seitenflügel des Dermbacher Schlosses ein.

Die Eintrittskarten für die Dermbacher Irish Pub Night waren in kürzester Zeit vergriffen, was wohl auch daran lag, dass coronabedingt das inzwischen traditionelle Event lange nicht stattfinden konnte, vor allem aber daran, dass diese Veranstaltung von Jahr zu Jahr immer mehr begeisterte Fans der Irish Folk Music anzieht.

Ein Irish Pub, nach der ursprünglichen Wortbedeutung Public House, „ein der Öffentlichkeit zugängliches Haus“, ist vor allem eine Kneipe, die in Irland bis ins 20. Jahrhundert hinein in Kombination mit dem Einzelhandel für Lebensmittel und Haushaltswaren anzutreffen war. Die Bezeichnung „Pub“ geht bis ins frühe 17. Jahrhundert Irlands zurück. Dass Pubs seit Langem in vielen Teilen der Welt und traditionell einmal im Jahr auch in Dermbach anzutreffen sind, erklärt sich unter anderem mit Auswanderungen aus Irland, beispielsweise Mitte des 19. Jahrhunderts im Zusammenhang mit der „großen Kartoffelfäule“. Neben typischen irischen Speisen und irischem Whiskey gehören vor allem Musik und Kommunikation zur Kultur der Irish Pubs.

Es ist dem Kunst- und Kulturverein Dermbacher Schloss und der Dermbacher „Irish Harp House Band“ zu verdanken, dass diese Kultur und vor allem die Livemusik dort Fuß gefasst hat und für Begeisterung bei den Fans des Irish Folk führt. Die hauseigene „Irish Harp House Band“ ist inzwischen eine wahre Kultband, die seit nunmehr bereits 12 Jahren existiert und in jährlich wechselnder Besetzung im Rahmen der Dermbacher Irish Pub Night das Publikum mit irischen Songs auf die grünste aller Inseln entführt und für eines der musikalischen Highlights im jährlichen Veranstaltungskalender Dermbachs sorgt. Am Samstagabend sorgte die Band in der Besetzung Hans Aschenbach (Lead Vocals, Mandoline, Bodhrán), Eberhard Mäurer (Akkordeon, Gitarre, Vocals), Christoph Gallas (Kontrabass), Sven Becker (Schlagzeug), Sascha Mittwoch (Gitarre, Mandoline, Uilleann pipes) und Heiko Rühmkorff (Irish Fiddle, Flöte, Whistle) musikalisch mit Titeln wie „Whiskey You’re the Devil“, „Bright Blue Rose“, „Galway Girl“, „Dirty Old Town“, „Back Home in Derry“ und vielen anderen für Furore, hervorragende Unterhaltung und ausgelassene Stimmung. Die Konzertbesucher erlebten einen unterhaltsamen Abend und freuten sich über die Rückkehr der Irish Pub Night und der „Irish Harp House Band“ ins Dermbacher Kulturleben.

 

Bilder