Inzidenz deutlich angestiegen Corona-Patienten auf ITS: Neun von zehn ungeimpft

Erik Hande
Eine Arzthelferin zieht in eine Spritze eine Kochsalz-Lösung zur Verdünnung von Corona-Impfstoff von Biontech auf. Foto: dpa/Lennart Preiss

Derzeit sind 583 aktive positive Coronafälle im Landkreis Schmalkalden-Meiningen registriert. Die meisten davon in Meiningen und Wasungen.

Meiningen - Aktuell meldet das Landratsamt Schmalkalden-Meiningen eine Inzidenz von knapp 344. Die Hospitalisierungsrate liegt im Landkreis bei 10,5 und die Auslastung der Intensivstationen in Thüringen bei 13,2. Alle Werte zusammen haben das Fortbestehen der Warnstufe 3 zur Folge.

Auf den Intensivstationen in den Krankenhäusern im Landkreis befinden sich derzeit zehn Menschen wegen oder im Zusammenhang mit Corona in Behandlung. Von diesen sind neun Personen ungeimpft. Davon wiederum sind acht Erkrankte zwischen 60 und 70 Jahren und ein Erkrankter zwischen 70 und 80 Jahre alt. Weiterhin befindet sich eine doppelt geimpfte erkrankte Person im Alter von 80 bis 90 Jahren auf einer Intensivstation in Behandlung. Das Landratsamt meldet zudem fünf weitere Todesfälle durch oder im Zusammenhang mit Covid-19. Bei der Nachmeldung vom November 2021 handelt es sich um zwei 70 und 83 Jahre alte Frauen und einen 90-jährigen Mann aus dem Raum Zella-Mehlis, eine 53-jährige aus dem Werratal und einen 89-jährigen Mann aus dem Raum Schmalkalden. Die meisten Coronafälle sind momentan in Meiningen (139) und Wasungen (76) registriert. eh

 

Bilder