CDU-Fraktionschef Mario Voigt ist unzufrieden mit dem Etatentwurf der Landesregierung und er stellt Bedingungen für eine Zustimmung. Der Carl-Zeiss-Jena-Fan spricht im Interview aber auch über Lehren aus dem WM-Aus der deutschen Fußball-Nationalelf und das, was er „linken Bevormundungsstaat“ nennt.