Fünf Männer festgenommen LKA-Razzia gegen Drogendealer

, aktualisiert am 06.05.2021 - 09:22 Uhr
Ein Polizist im Einsatz während einer Razzia. Foto: Swen Pförtner/dpa

Etwa 450 Polizisten - darunter Spezialeinsatzkommandos aus mehreren Bundesländern - sind seit dem frühen Donnerstagmorgen im Einsatz gegen fünf mutmaßliche Drogendealer. Die Männer wurden inzwischen festgenommen.

Erfurt - Wie die Polizei mitteilt, richten sich die Ermittlungen der Staatsanwaltschaft Gera gegen die fünf deutsche Männer im Alter von 32, 37, 35, 40 und 35 Jahren wegen des Verdachts auf Handel mit Betäubungsmitteln in nicht geringer Menge. Seit den frühen Morgenstunden durchsucht das LKA Thüringen zusammen mit insgesamt 450 Kollegen von Spezialeinsatzkommandos aus Sachsen, Sachsen-Anhalt, Brandenburg und Berlin insgesamt 19 Objekte in Thüringen, Leipzig und Berlin.

Gegen die Beschuldigten, die die Polizei der organisierten Kriminalität zurechnet, wurden den Angaben nach Haftbefehle vollstreckt. Von den Festnahmen fanden vier in Thüringen und eine in Leipzig statt. Die Männer werden dem Haftrichter vorgeführt.

Sie waren laut Polizei im Handel mit Marihuana, Methamphetamin und Kokain aktiv. Die Durchsuchungen laufen noch - neben Leipzig und Berlin auch in Objekten im Bereich der Stadt Erfurt, im Landkreis Sömmerda, im Landkreis Weimarer Land, Gera und im Umkreis von Gera. ap

 

Bilder