In Ilmenau 30-Jähriger liefert sich Verfolgungsjagd mit Polizei

Ein Streifenwagen der Polizei steht an einer Unfallstelle. Foto: Stefan Puchner/dpa/Symbolbild/dpa

In Ilmenau hat sich ein 30-Jähriger eine Verfolgungsjagd mit der Polizei geliefert. 

Ilmenau - Wie die Polizei mitteilt, sollte der 30-Jährige am Samstagabend gegen 20:50 Uhr kontrolliert werden. Anstatt anzuhalten, gab er Fahrer Gas und flüchtete vor dem Streifenwagen. Mit geschätzten 120 Stundenkilometer raste der Fahrer durch die Stadt - unter anderem durch die Fußgängerzone. Eine Personengruppe musste aus dem Weg springen, um nicht überfahren zu werden. 

Der 30-Jährige überfuhr noch mehrere rote Ampeln und baute in der Ehrenbergstraße einen Unfall. Dort wurde er von der Polizei gestellt. 

Die Polizei bittet Zeugen und Passanten, die bei der Verfolgungsjagd gefährdet wurden, sich unter 03677-601124 zu melden.

Autor

 

Bilder