In Bus Suhl: 18-Jähriger zieht Messer

Messerangriff - Symbolbild. Foto: www.imago-images.de

Am späten Mittwochabend zückte ein betrunkener junger Mann in einem Suhler Bus ein Messer. 

 
Schließen

Diesen Artikel teilen

Eine Gruppe von mehreren Männern wollte an der Haltestelle zwischen den Einkaufscentern in der Friedrich-König-Straße in einen Bus einsteigen. Weil die Männer allesamt stark angetrunken waren, wollte der im Bus eingesetzte Sicherheitsdienst die Männer jedoch nicht einsteigen lassen, teilt die Polizei mit. Es folgte eine Auseinandersetzung.

 Dabei zog einer der Männer, ein 18-Jähriger, schließlich ein Küchenmesser aus seiner Tasche. Der Securitymitarbeiter, der einige Meter entfernt stand, nahm daraufhin ein Reizstoffspray und sprühte es in Richtung des 18-Jährigen. Die inzwischen gerufene Polizei nahm sich dem jungen Mann an. 

Nach der Behandlung durch den Rettungsdienst brachten ihn die Beamten in seine Wohnung. Dort beruhigte er sich allerdings nicht und drohte weitere Straftaten an. Um diese zu unterbinden, musste der Mann die Nacht im Gewahrsam der Polizei verbringen.

Autor

Bilder