Im Einkaufsmarkt Besonders schwerer Fall des Diebstahls

Ein Streifenwagen der Polizei steht mit eingeschaltetem Blaulicht. Foto: Carsten Rehder/dpa/Archivbild/dpa

Waren im Gesamtwert von 190 Euro klauten am Samstag drei Personen aus einem Verbrauchermarkt an der Senfte. Sie wurden gefasst und müssen sich jetzt wegen Diebstahls verantworten.

Suhl - Gegen 12:20 Uhr begaben sich laut Polizei zwei der Täter in den Markt und befüllten Einkaufskorb und Rucksack, ein weiterer Täter wartete draußen. Er öffnete den anderen beiden dann die Eingangstür von außen, um ihnen zu helfen, den Markt zu verlassen. So hätten die Täter weder Kassenbereich noch Ausgang passieren müssen, heißt es. Anderen Kunden und der Belegschaft des Marktes fiel der Diebstahl trotzdem auf. Die Täter wurden angesprochen und ließen daraufhin vor dem Markt den  befüllten Einkaufswagen zurück. Sie flüchteten mit dem befüllten Rucksack in Richtung Viaduktkreuzung.

Dank der sehr guten Täterbeschreibung konnten die Drei im Bereich der Aue I gestellt werden. Bei den Waren aus dem Rucksack handelte es sich um vier Langhaarschneider. Über Geldmittel verfügten die Täter nicht. Alle drei stammen laut Polizei aus der Erstaufnahmeeinrichtung.

 

Autor

 

Bilder