Ilmenau - Mit 60 bis 70 Austellern legt die Ilm-Schau Anfang Mai in Ilmenaus Eishalle eine Premiere hin, die Organisatoren und den Schirmherrn - Landrat Benno Kaufhold (CDU) - versöhnlich stimmt. Zielstellung für eine traditionelle Fortsetzung dieses "Schaufensters für den gesamten Ilmkreis" sei zwar eine Zahl von 100 bis 120 Ausstellern, wie Andre König, Geschäftsführer der ausrichtenden Arcos, Gesellschaft für Messen und Marketing mbH, gestern sagte. Es wurde aber auch Verständnis dafür gezeigt, dass eine Großzahl der befragten Unternehmen mit der Begründung, "...erstmal abwarten, wie sich das entwickelt...", eine Auftaktteilnahme ablehnte. Sie könnten nun das Nachsehen bei zusätzlicher Kundenakquise haben, denn die 1. Ilmschau "findet auf jeden Fall statt", kündigte König gestern an und schließt einige zusätzliche Spätanmelder nicht aus.