Ilmenau - Die Ilmenauer Mitglieder des Fahrradclubs ADFC haben in den vergangenen Tagen den Ilmenauer Teil des neuen Bahntrassen-Radwegs Richtung Langewiesen kritisch unter die Lupe genommen. Bei Messungen an vier Stellen fiel den Radlern auf, dass der Radweg von der Standardbreite von 2,5 Metern abweicht (2,43 bis 2,53 Metern). Zudem wunderte sich ADFC-Kreisvorsitzender Peter Schütz, warum statt der Querneigung zur Entwässerung Senken auf dem Weg sind, in denen sich Pfützen bilden. Die ADFC-Radfahrer (als kritische Begleiter der Radler- und Fußgänger-Verkehrsprojekte in Ilmenau und Umgebung) fragen sich, ob mit der realisierten Breite die Förderrichtlinien eingehalten werden.