Warum die Fische in der Talsperre Heyda starben, bleibt vorerst weiter rätselhaft. Unabhängig davon sorgten sich 80 Helfer um die Säuberung. Dafür gab es jetzt ausdrücklichen Dank in der Kreisbehörde.