Hohe Auszeichnung Meininger Ehrennadel für Karl Thränhardt

Die zweithöchste Meininger Auszeichnung nach der Ehrenbürgerschaft wurde am Donnerstagabend im Rahmen des Jahresempfanges an Karl Thränhardt verliehen.

Meiningen - Dem Autor, Kunst- und Kulturförderer sowie Heimatpfleger Karl Thränhardt wurde am Donnerstagabend im Rahmen des Jahresempfangs der Stadt im Innenhof von Schloss Elisabethenburg die goldene Meininger Ehrennadel verliehen.

Bürgermeister Fabian Giesder würdigte in seiner Laudatio den schier unermüdlichen Einsatz von Karl Thränhardt für die Förderung der Kultur in Dreißigacker, in Meiningen und in der Region. Allein 45 Ausstellungen konzipierte und gestaltete er. Siebzehn Bücher hat er geschrieben, das zuletzt erschienene trägt den Titel „Meiningen – meine Mitte“.

Zu den ersten Gratulanten gehörten neben dem Bürgermeister, die ehrenamtliche Vize-Bürgermeisterin Monika Lösser sowie Hütes-Holle Isabel Wagner. Für die Ehrennadel waren insgesamt zehn Bürgerinnen und Bürger nominiert, die allesamt über viele Jahre durch ihr ehrenamtliches Engagement Herausragendes für die Stadt Meiningen geleistet haben. Auch sie wurden auf besondere Weise durch den Bürgermeister und die an die 300 Gäste der Veranstaltung gewürdigt.

Autor

 

Bilder