32 Solarmodule hat Horst Jürgen Ostermann seit Ende Februar auf seinem Haus im Hildburghäuser Friedensweg und immerhin eine Sache gefällt ihm daran ganz gut: „Schön sehen sie ja aus.“ Eine Betrachtung, die auch nicht jeder sofort teilt. Schon oft mussten sich Windrad, Solarzellen und Co. der Kritik aussetzen, für eine Verschandelung der Natur zu stehen. Doch Ostermann, Rufname Horst, ist Fan. Na klar, nicht umsonst ist er, auch das eine Rarität im Landkreis, Grünen-Wähler. Aber jetzt sei er enttäuscht von „Herrn Habeck“. Was ist passiert?