Wird Erde vom Feld gespült, geht den Bauern wertvoller Boden verloren - und Gewässer werden belastet. Ein Projekt steuerte dem entgegen und wird nun bis 2021 fortgesetzt.