Hildburghausen 32-Jähriger will flüchten und bremst sich selbst aus

 Foto: dpa

Ein Aufofahrer hat sich in Hildburghausen am Mittwochabend reichlich Ärger eingehandelt.

Hildburghausen - Als er bemerkte, dass die Polizei ihn kontrollieren wollte, trat er aufs Gaspedal und flüchtete. Dann stoppte er sein Auto und stellte es ab. Weil er offenbar schnellstmöglich abhauen wollte, so die Polizei, habe er vergessen, sein Fahrzeug richtig zu sichern. Das rollte dann nach vorn und prallte an einen anderen geparkten Wagen. Der weiter Versuch, vor der Polizei zu flüchten, scheiterte ebenfalls. Die Beamten kontrollierten den 32-Jährigen dann doch und hatten den Grund für seine Flucht schnell ausgemacht. Der Puster in den Alkomaten ergab einen Wert von 0,74 Promille. Er musste daraufhin eine Blutprobe im Krankenhaus abgeben und erhält eine Anzeige.

Gegen Baum geprallt

Gegen einen Baum prallte ein anderer Autofahrer am Mittwochmorgen auf der Landstraße von Hildburghausen in Richtung Wiedersbach. In einer Rechtskurve kam er von der Fahrbahn ab und prallte an einen Baumstumpf. Er verletzte sich laut Polizei dabe leicht. Sein Wagen musste abgeschleppt werden.

Autor

 

Bilder