Heiratsmarkt Kaltennordheim Pfingstmarkt – ein Rhöner Muss

Das war eine tolle Sache im vergangenen Jahr – ein Jubiläumspaar wurde zum Heiratsmarkt geehrt. Ein „frisches“ Hochzeitspaar gibt es auch in diesem Jahr leider nicht. Foto: Archiv

Jubel, Trubel, Pfingstmarkt – auch wer hier nicht wie in früheren Zeiten sein Herzblatt findet, findet in Kaltennordheim an fünf Tagen Spaß. Am Freitag, 17. Mai, geht’s los. Was erwartet die Gäste des 460. Kultfestes?

 
Schließen

Diesen Artikel teilen

Das größte Volksfest der Region lädt zu Pfingsten wieder ein – und zwar zum 460. Mal! Der Heiratsmarkt in Kaltennordheim wartet mit einem überaus bunten und ebenso modernen wie traditionellen Programm auf. Ab dem morgigen Freitag bis zum Dienstag nach Pfingsten gibt es viel zu entdecken und zu erleben auf den Fahrgeschäften, im Autoscooter, auf dem Trampolin und bei den über 100 Händlern, bei Vereinen und Bands. Sport und Live-Musik runden alles bestens ab. Los geht es am Freitag, 17. Mai, 20 Uhr, mit dem heimischen DJ-Duo The Dogs aus Fischbach, Garant für Stimmung im Festzelt auf dem Schlosshof. Zuvor gibt es das Fußballpokalfinale (18 Uhr) – leider ohne die Platzhirsche.

Lust auf einen Flug mit dem Kettenkarussell? Foto: privat

Auf dem Sportplatz finden auch am Samstag (10 und 13 Uhr) Juniorenturniere statt. Die traditionelle Eröffnung des Marktes wird um 14.30 Uhr im Schlosshof zelebriert – mit Fassbieranstich, der NTK sowie der Folkloretanzgruppe Kaltenlengsfeld. Ab 21 Uhr kann hier mit Team Torsten und den Rockers getanzt werden. In der Feldabahnstraße wird von 17 bis 21 Uhr Rock-Classic gespielt. Der Sonntag beginnt wieder mit Junioren-Fußball (10 bis 14 Uhr) auf dem Sportplatz. „Die Ansbachtaler“ spielen ab 14 Uhr im benachbarten Schlosshof Live-Musik, ebenso wie am Abend „Why not“.

Das Programm ist gut gefüllt. Foto: privat

Am Montag ab 11 Uhr wird’s erneut weithin klingen: Die Rhöner Urtypen unterhalten zum Kesselfleischessen und Mittagstisch der Landmetzgerei Chilinski. In der Feldabahnstraße können ab 17 Uhr bei freiem Eintritt alle Unermüdlichen 30 Jahre mit der Band verfolgen. Da kann und auf dem Rummel man es aushalten, bis mit einsetzender Dunkelheit das Höhenfeuerwerk beginnt. Und auch am Pfingstdienstag ist noch was los: Tag der offenen Tür in der Feuerwehr ab 10 Uhr, mit Frühschoppen und Hüpfburg. Zum Familien-Dienstag gibt es reduzierte Preise bei allen Fahrgeschäften. An allen Tagen lädt der Geschichtsverein Merlins ins Heimatmuseum (ohne Schloss) ein. Sonntag ist verkaufsoffen und die Wirte halten an allen Tagen Speisen bereit.

www.heiratsmarkt-kaltennordheim.de

Autor

Bilder