Heinrichser Straßenmarkt Bier und Wasser: Brunnen wird getauft

Die Firma Bauwi aus Wichtshausen trifft Vorbereitungen zum Aufbau der Brunnenelemente. Foto:  

Fast fertig. Das ist die gute Nachrichts aus Heinrichs. Dort ist das lang geplante Brunnenprojekt in den letzten Zügen. Im Juni soll das erste Wasser plätschern.

Die letzten Handgriffe sind noch zu erledigen. Dann endlich wird der Heinrichser Straßenmarkt mit einem lange geplanten Brunnen verschönert sein. Vor wenigen Tagen wurden bereits die großen Elemente angeliefert und aufgebaut.

„Jetzt muss noch die Technik angeschlossen werden. Dann ist die Brüstung zu befestigen und auszufugen. Und es muss auch noch der Kopf drauf“, zählt Ortsteilbürgermeister Marcus Kalkhake auf, was an Restarbeiten anliegt.

Schon im vorigen Jahr hatten sich die Heinrichser erhofft, den neuen Brunnen in Betrieb nehmen zu können. Sogar ein Fest drum herum wurde angedacht. Doch Corona machte diese schönen Pläne zunichte. Jetzt möchte der Ortsteilrat nicht länger warten.

Deswegen hat er in seiner zurückliegenden Sitzung den Termin der Brunnen-Taufe beschlossen. Am Freitag, 17. Juni, soll diese ab 17 Uhr mit Bier, Bratwurst und bester Musik über die Bühne gehen. Schließlich passiert es nicht alle Tage, dass sich ein kleiner Ortsteil wie Heinrichs einen Brunnen leistet.

Marcus Kalkhake rechnet sogar damit, dass die Fertigstellung des Bauwerks schon zwei Wochen vor der Taufe erfolgen wird. Und dann dürfte dem lang ersehnten Plätschern auf dem Heinrichser Straßenmarkt nichts mehr im Wege stehen.

Auf die Realisierung hatten die Heinrichser viele Jahre hin gespart. Mit Ortsteilmitteln und Spenden war die Umsetzung möglich.

Autor

 

Bilder