Heimatshoppen Meiningen Heimatshoppen: In der Heimat einkaufen

Die Meininger Händler und Gastronomen erwarten ihre Kundschaft mit vielen Angeboten. Foto: /Erik Hande

Offline statt online einkaufen. In heimischen Geschäften kramen, stöbern und kaufen statt im Internet. So lautete die Devise beim Heimatshoppen vom 13. bis 26. September.

Meiningen - „Kauf da ein, wo du lebst“, unter diesem Slogan läuft die diesjährige Aktion Heimat shoppen, die am Montag beginnt und bis zum 26. September läuft. Unter den Folgen der Pandemie haben die lokalen Einzelhändler und Gastronomen besonders gelitten. Deshalb brauchen sie in diesem Jahr erst recht die Unterstützung der „Heimat Shopper“. Genau dafür ist bundesweit eine Kampagne der Industrie- und Handelskammer gestartet worden. In Südthüringen beteiligen sich neun Städte. Auch Meiningen ist mit von der Partie.

Die IHK sehe in der Aktion „Heimat shoppen“, mit der Menschen ermuntert werden, dort einzukaufen wo sie leben, ein Motor-Projekt, das helfen soll, die besonders durch die Lockdowns gebeutelten Branchen aus der Krise zu führen, erklärt Ralf Pieterwas, Hauptgeschäftsführer der Industrie- und Handelskammer (IHK) Südthüringen. Immerhin – in Südthüringen gibt es knapp 7000 Einzelhändler, die einen Umsatz von etwa 2,5 Milliarden Euro bringen.

Sie alle haben gelitten unter der Pandemie. Im Januar und Mai 2021 haben die Umsätze des innenstadttypischen Einzelhandels um 38 Prozent unter dem Wert des Vorjahreszeitraums gelegen. Für lebendige Innenstädte aber braucht es einen starken Einzelhandel. Und eine gut funktionierende Gastronomie.

Deshalb startet nun die Aktion, die das Bewusstsein der Kunden schärfen soll. Und zwar für den Handel vor Ort, der zunehmend auch unter dem erstarkten Online-Handel leidet. Und für die Produkte aus der Region. Da gibt es nicht nur Meininger Klöße oder Bier aus der Region, sondern auch viele andere Dinge des täglichen Lebens, die vor Ort erzeugt und vertrieben werden. Selbst das besondere Geschenk, egal ob eine geschnitzte Holzfigur oder andere Werke heimischer Künstler oder Bio-Produkte der Landwirte aus der Rhön lassen sich reichlich in den Geschäften entdecken. Insgesamt beteiligen sich am Heimatshoppen in Meiningen 46 Händler, Reisebüros, Gastronomen und Dienstleister.

„Wir waren in den vergangenen Jahren immer bei der Aktion Heimat shoppen dabei und unterstützen als Stadt das Anliegen, den heimischen Handel zu stärken“, betonte Bürgermeister Fabian Giesder. Für alle Einwohner und Gäste findet zum Abschluss der Aktion am 26. September der Meininger Herbstmarkt statt, der die Wochen mit ihren vielen Aktionsangeboten abrundet.

 

Bilder