Heimat shoppen in Ilmenau Heimat shoppen für die ganze Familie

Strahlender Sonnenschein lockte viele, viele Besucher am Samstag in die Ilmenauer Innenstadt zum Heimat shoppen. Dazu hatten der Verein der Ilmenauer Kaufleute, die Stadt und die IHK eingeladen.

Ilmenau - Fröhlich buntes Treiben herrschte am Samstag in der Ilmenauer Innenstadt. Der Verein der Ilmenauer Kaufleute, die Stadt Ilmenau und die IHK hatten wieder zum „Heimat shoppen“ eingeladen, um die Händler vor Ort zu unterstützen und den Gästen nach dem Lockdown endlich wieder etwas Besonderes zu bieten. Begonnen hatte die Veranstaltung bereits am Donnerstag mit der „Donnerstags Lounge“ mit Live-Musik am Ziegenbrunnen, am nächsten Tag war zur Freitags-Party eingeladen und am Samstag ging es dann mit dem Heimat shoppen mit Oktoberfest ins große Finale. Während Donnerstag und Freitag die Besucherzahlen wegen des Wetters eher verhalten waren, strömten die Besucher am Samstag regelrecht in die Stadt. Laut dem Vorsitzenden vom Kaufleuteverein, Dietmar Kersten, waren die Besucher dankbar, dass in der Stadt endlich wieder etwas geboten werden konnte. Das habe man aber nur mit großer Unterstützung seitens der Stadt auf die Beine stellen können. „Wirtschaftsförderung, Kulturamt und Ordnungsamt haben Vollgas gegeben, denn die Vorbereitungszeit war wegen Corona sehr kurz. Und auch das Gesundheitsamt hat uns unterstützt. Allen Beteiligten möchte ich an dieser Stelle dafür danken“, betont Dietmar Kersten.

Platz am Ziegenbrunnen mit familiärem Charakter

Es sei sehr schön gewesen, endlich mal wieder mit den Ilmenauern feiern zu können. Neben dem treuen Stammpublikum hätten auch viele neue Gäste den Weg in die Ilmenauer Innenstadt gefunden, sagt er rückblickend. Sehr positiv sei bei den Gästen der Platz am Ziegenbrunnen angekommen, auf dem viele Programmpunkte stattgefunden haben. „Viele Besucher sagten, für den familiären Charakter ist der Platz ideal.“ Aber überall in der Innenstadt luden Angebote zum Mitmachen ein, beispielsweise stand auf dem Wetzlarer Platz ein riesiges Hüpfburgen-Land zum Toben für die kleinen Gäste, die Bergwacht Frauenwald hatte ihre Kletterwand mitgebracht und der Verein für Sport und erlebnisorientierte integrative Sozialarbeit (VSS) hatte in der Stadt seine Großraumspiele verteilt, um nur ein paar zu nennen.

Weiterhin luden Blasmusik, eine Modenschau, Live-Musik, Überraschungsgäste, lustiges Kuh-Melken, eine LED-Show oder eine Feuershow die Besucher zum Verweilen ein. Die Einzelhändler in der Innenstadt luden zum Schauen und Kaufen ein und hatten für ihre Kunden kleine Überraschungen vorbereitet. Ilmenauer Vereine stellten sich und ihre Angebote vor und, und, und...

„Gemeinsam können wir für unsere Stadt viel erreichen“, betont Dietmar Kersten und dankt in diesem Zusammenhang der Stadt Ilmenau auch für die erstmals ausgereichten Fördergelder, ohne die ein solch tolles Programm nicht auf die Beine gestellt werden könnte. Er freut sich über die „wahnsinnige Symbiose“ in der Stadt und über das tolle Zusammenspiel aller Beteiligten, wodurch ein rundum gelungenes Fest gestaltet werden konnte.

Gruselgugge überraschte Besucher

Auch Richard Kämtner und seine Mutti Stefanie Reim besuchten das „Heimat shoppen“. Sie hatten von den vielen Attraktionen für Kinder gehört, von denen Richard die Kletterwand der Bergwacht ausprobierte. Der kleine Leart versuchte sich beim Angeln am Apothekerbrunnen. Er war mit seiner Mutti zufällig in der Stadt, sie wollten sich von den Angeboten überraschen lassen. Pit und Henry versuchten sich beim Wett-Melken mit Dietmar Kersten an der Kuh Elsa. Wegen des sehr knappen Ergebnisses waren am Ende beide Gewinner.

In einer Modenschau des City Kaufhauses, von Mode Express und Chelsea wurden die aktuellen Herbst-Winter-Kollektionen mit knalligen Farben vorgestellt. Außerdem gab es in den Häusern viele Rabattaktionen und Gewinnspiele. Einige Einzelhändler hatten anlässlich der Veranstaltung ihre Geschäfte herbstlich dekoriert und boten vor den Läden noch extra Aktionen an. Als Überraschungsgast gab die Gruselgugge Ilmenau/Ohrdruf ein Konzert in Ilmenau. Und, und, und...

Autor

 

Bilder