Hans-Renner-Pokal Matten-Meister

Das erste Mal seit sieben Jahren hat ein Mädchen wieder den Hans-Renner-Pokal gewonnen. Die zehnjährige Kombiniererin Lyn-Caja Koch von Ausrichter SC Motor Zella-Mehlis stahl den Jungs die Show.

Sieben Jahre hat es gedauert, nun stand erstmals wieder ein Mädchen ganz oben auf dem Podest beim Hans-Renner-Pokal, dem Nachwuchs-Skisprung-Wettkampf zu Ehren des Erfinders der Kunststoffmatten, die Skispringen im Sommer erst möglich machen.

61 Kinder nahmen am Samstag an der neuerlichen Auflage des Wettkampfs am Zella-Mehliser Stachelsrain teil. Der endete auf der 30-Meter-Schanze mit einer Überraschung: Zum ersten Mal seit 2015, als Cindy Haasch (Ruhla) als erstes Mädchen überhaupt den Hans-Renner-Pokal gewann, überflügelte erneut ein Mädchen alle Jungs. Kombiniererin Lyn-Caja Koch vom SC Motor Zella-Mehlis flog in ihren beiden Versuchen 28,5 und 29 Meter weit. An ihre 211,5 Punkte kam kein anderer heran. Springen auf Matten sei schon „ganz cool“, meinte die Zehnjährige nach ihrem Sieg am Samstag.

Alle Ergebnisse des Hans-Renner-Pokals 2022 gibt’s hier.

Autor

 

Bilder