Handball ThSV verpflichtet Grgic

Thomas Levknecht
Neu beim ThSV: Marko Grgic. Foto: V/ThSV Eisenach

Wie der Vater, so der Sohn: Bei Handball-Zweitligist ThSV Eisenach wird eine Familientradition fortgesetzt.

Der Sport schreibt wunderbare Geschichten: Von 2003 bis 2005 trug der kroatische Handballprofi Danijel Grgic das Trikot des ThSV Eisenach und spielte für die Wartburgstädter in der 1. und 2. Bundesliga. Knapp zwei Jahrzehnte später haben die Thüringer mit Marko Grgic nun den Sohn ihres Ex-Spielers verpflichtet und mit einem drei Jahre laufenden Vertrag ausgestattet. In seinem Ausweis ist Eisenach als Geburtsort vermerkt, denn hier erblickte Grgic junior am 11. September 2003 das Licht der Welt.

Mittlerweile ist er 1,98 Meter groß und 103 Kilogramm schwer – ideale Voraussetzungen, um auf der Rückraum-Mitte-Position zu agieren. „Es ist schon eine tolle Story, einen in Eisenach geborenen Jungen als Handballer zurückzuholen. Marko ist ein sehr interessanter junger Mann, der offensichtlich das Glück hat, das Spielerblut von seinem Vater mitbekommen zu haben. Ich bin total gespannt und freue mich sehr auf die Zusammenarbeit mit ihm“, sagte Maik Nowak, der Sportliche Leiter des ThSV Eisenach.

 

Bilder