Ein Ilmenauer Youngster und eine unterirdische Chancenverwertung sind die Ursachen für eine bittere 31:32 (16:18)-Heimniederlage der HSG Ilm-Kreis in der Handball-Landesliga gegen den HSV 1990 Apolda II.