Mehr als 200 Zuschauer wollten am vergangenen Sonntag Hallenfußball in Hildburghausen erleben – beim Turnier um den 1. Wanderpokal der Volksbank Thüringen Mitte. Und in der Werratalhalle der Kreisstadt wurde dann auch Ansprechendes aufs Parkett „geliefert“. Ein faires Publikum auf den Traversen, Spannung und Fairplay auf dem Spielfeld sowie ein sehr gutes Schiedsrichtertrio waren beste Voraussetzungen für diese gelungene Premiere, die eigentlich keine echte Neuerung darstellt. Dittmar Börner, Chef des Kreisfußballausschusses und im SV EK Veilsdorf mitverantwortlich für die Turnierorganisation, klärte dann auch auf, was es mit der Premiere auf sich hat: „Nach 28 Turnieren um den Pokal der Volksbank Hildburghausen wurde nun erstmalig nach der Bankenfusionierung um den Wanderpokal der Volksbank Thüringen Mitte gespielt“, stellte der Hetschbacher Funktionär klar.