Unwetterwarnung Großübung im ICE-Tunnel Baumleite ist abgesagt

Der Großeinsatz im Landkreis Sonneberg ist wegen der Unwetterwarnung abgesagt: Hunderte Einsatzkräfte sollten am Wochenende an der ICE-Strecke Nürnberg – Erfurt zu gange sein.

 
Schließen

Diesen Artikel teilen

Sonneberg/Schalkau -  Am Donnerstagmorgen haben das Thüringer Innenministerium, der Landkreis Sonneberg und weitere beteiligte Akteure des Bevölkerungsschutzes gemeinsam entschieden die Großübung abzusagen. Grund ist die für das gesamte Wochenende bestehenden Unwetterwarnung für weite Teile Thüringens. Die Einsatzbereitschaft der für die Übung geplanten Einheiten von Feuerwehren, Rot-Kreuz-Einheiten und dem Technischen Hilfswerk aus ganz Thüringen muss daher zur Bewältigung von eventuellen Unwetterschäden gewahrt bleiben.

Die Übung im Bereich des Tunnel Baumleite bei Schalkau sollte ursprünglich am Samstag, dem 1. Juni 2024, ab cirka 20 Uhr beginnen und bis 6 Uhr am Sonntagmorgen andauern. Rund 450 Einsatzkräfte wollten die Menschenrettung aus einer verunfallten Doppelstock-Regionalbahn der DB in einem Tunnelbauwerk der Bahnstrecke proben.

Autor

Bilder