Großeinsatz in Suhl Drei Verletzte nach erneutem Feuer in Elfgeschosser

, aktualisiert am 29.09.2021 - 10:15 Uhr

Mit einem Großaufgebot sind auch am Mittwochmorgen Feuerwehr und Rettungsdienste in einem Mehrgeschosser im Wohngebiet Aue in Suhl im Einsatz. Drei Bewohner wurden verletzt und ins Krankenhaus gebracht.

Suhl - Wegen eines erneuten Kellerbrandes mussten Wohnungen in dem Elfgeschosser in der Würzburger Straße evakuiert werden. Dabei wurden nach neuesten Angaben der Polizei drei Bewohner aufgrund der Rauchentwicklung leicht verletzt und im Klinikum Suhl medizinisch versorgt. Insgesamt wurden 25 Bewohner durch den ASB Katastrophenschutzzug vor Ort betreut.

Zahlreiche Einsatzkräfte waren erneut vor Ort. Es gab eine starke Rauchentwicklung. Der Brand wurde zügig gelöscht. Was der Grund für das Feuer ist, ist noch unbekannt und ist Gegenstand der Ermittlungen. Der Schaden kann laut Polizei noch nicht beziffert werden.

Bereits am Montag hat es in diesem Haus - zwei Eingänge weiter - gebrannt. Vier Menschen wurden dabei verletzt. Der Brand ist vermutlich vorsätzlich gelegt worden. Die Kriminalpolizei ermittelt in beiden Fällen.  Zeugen, die sachdienliche Hinweise geben können, werden gebeten, sich unter der Telefonnummer 03681 369-0 zu melden.

Autor

 

Bilder