In vielen gesellschaftlichen Bereichen gilt die Gleichbehandlung von Mann und Frau als oberstes Ziel. In der Medizin ist das der falsche Ansatz, sagen Mediziner und Krankenkassen. Das fange schon bei der Dosierung von Medikamenten an.