Die Mutter des 2019 im Ilm-Kreis tot aufgefundenen Babys war während der Schwangerschaft wohl in Nordamerika. Mit dieser neuen Erkenntnis hoffen die Ermittler der Gothaer Kripo, vielleicht doch noch die Identität des Mädchens und seiner Eltern zu erfahren. Sichtlich erschüttert müssen sie aber vorerst feststellen: Am Freitag wird es eine anonyme Leiche sein, die drei Jahre danach endlich in Geschwenda bestattet wird.