20 Mitglieder stark ist der Gemeinderat Grabfeld – hinzu kommt der Bürgermeister. Zur ersten Sitzung nach der Kommunalwahl am 26. Mai kam das neue Ortsparlament am Dienstagabend in der Parkhalle in Nordheim zusammen. Ebenso wie die neu oder wiedergewählten Ortsteilbürgermeister aus den 13 Ortsteilen. „Man möchte es fast einen Generationenwechsel nennen“, begrüßte Bürgermeister Christian Seeber die versammelte Runde. „Viele neue Gesichter, die frischen Wind in den Rat bringen und neue Ideen haben.“ Seeber bedauerte aber auch, dass viele langjährige Ratsmitglieder nicht mehr weitermachen – entweder, weil sie nicht mehr kandidiert hatten oder das Wählervotum eine neuerliche Mitarbeit ausschloss. Sein Dank galt allen, die sich in der Vergangenheit engagiert und kontinuierlich eingebracht hatten. Die Verabschiedung derer, die nicht wieder angetreten waren, fand bereits zur letzten Sitzung statt – diesmal dankte Seeber den beiden früheren Ortsteilbürgermeister Holger Streller (Queienfeld) und Gemeinderätin Christine Wöllner (Queienfeld). Beide bekamen ein Geschenk überreicht.