Die Gemeindeneugliederung mit finanzieller Unterstützung des Freistaates Thüringen ist nach Ansicht des VG-Vorsitzenden Thomas Kästner nur noch bis Ende 2022 gesichert. Ob die Landesregierung Zusammenschlüsse auch im Folgejahr noch fördert, darf in Anbetracht der angespannten Haushaltslage bei steigenden Preisen und drohender Inflation bezweifelt werden. Deshalb empfiehlt Kästner jetzt zu handeln.