Geld für neues Schlagzeug und Corona-Schnelltests Unterstützung für Musikverein

Das Foto zeigt die Musiküsse bei einem früheren Auftritt. Foto: Musikverein

Der Musikverein Geraberg erhält finanzielle Unterstützung aus dem Ortschaftsbudget von Geraberg und auch aus der Gemeindekasse der Gemeinde Geratal.

Geraberg - Der Musikverein Geraberg erhält aus dem Geraberger Ortschaftsbudget 1500 Euro für die Anschaffung eines neuen Schlagzeugs. Das beschlossen die Ratsmitglieder in ihrer jüngsten Sitzung am Dienstagabend. Das im Verein vorhandene Instrument sei viel zu groß für Kinder und Jugendliche, da es einst für einen großen Schlagzeuger angeschafft worden sei, begründet Nicole Göpfert den Antrag. Es könne auch nicht umgerüstet werden. Das habe man untersuchen lassen, sagt sie. Die Ratsmitglieder beschlossen die Zuwendung der Mittel an den Verein einstimmig.

Außerdem benötige der Verein Unterstützung bei Corona-Schnelltests, so Nicole Göpfert weiter. Die Kinder und Jugendlichen, die nicht am selben Tag in der Schule auf Corona getestet worden seien, müssten dann nachmittags vor der Probe, die derzeit wieder stattfinden dürfen, im Verein getestet werden, um auch wirklich alles zu tun, um Ansteckungen zu vermeiden. Und gerade auch die Blasmusik habe bislang unter den Corona-Maßnahmen stark zu leiden gehabt.

„Unsere Kinder hat die coronabedingte Pause beim gemeinsamen Musizieren enorm zurückgeworfen“, gibt sie einen Einblick in die momentane Situation. Und man wisse auch nicht, wie lange derzeit überhaupt noch Proben möglich sein werden. Sie habe ausgerechnet, dass der Verein für die Beschaffung von Schnell-Tests bis zum Schuljahresende etwa 770 Euro benötige. Außerdem werde man für Instrumente, die zukünftig in der frühkindlichen Musikerziehung eingesetzt werden sollen, Lotto-Mittel beantragen. Nicole Göpfert absolviere derzeit eine entsprechende Weiterbildung und wolle diese Möglichkeit der Musikerziehung dann im Geraberger Kindergarten anbieten, sagt sie. Dafür benötige man entsprechende Instrumente.

Geratals Bürgermeister Dominik Straube sicherte eine unbürokratische Unterstützung der Gemeinde für die Corona-Schnelltests zu.

Autor

 

Bilder