Gefährlicher Eingriff in Verkehr Triebfahrzeug mit Stein beworfen

Der beschädigte Zug. Foto: Polizei

Ein Triebwagen der Südthüringen-Bahn ist kurz vor der Einfahrt in den Bahnhof Bad Salzungen mit einem Stein beworfen und beschädigt worden. Die Polizei sucht Zeugen.

Bad Salzungen - Bei dem Vorfall wurde die Frontscheibe des Zuges beschädigt. Eine Notbremsung musste eingeleitet werden. Fahrgäste wurden nicht verletzt, wie die Polizei am Montag mitteilte. Die Bahn war zum Zeitpunkt der Tat, die sich bereits am Freitagnachmittag ereignete, von Immelborn kommend nach Eisenach unterwegs. Auf Höhe der Brücke der Eisenacher Straße nahm der Triebfahrzeugführer den Einschlag wahr.

Die alarmierten Bundespolizisten stellten fest, dass die Frontscheibe erheblich beschädigt worden war. Der massive Treffer ließ die Beamten einen Vogelaufschlag ausschließen. Die Bahnstrecke wurde gesperrt und nach einem möglichen Tatwerkzeug abgesucht. Dabei wurde an der Stelle nahe der Brücke ein großer Stein gefunden, der nicht aus dem Schotterbett stamme, so die Polizei weiter. Er könnte den Schaden verursacht haben. Die Polizei geht davon aus, dass der Stein von der Brücke auf den Zug geworfen worden sei.

Die Suche nach einem Verursacher sei bislang ohne Erfolg gewesen. Die Bundespolizei bittet daher um Hinweise von Zeugen. Wer am Freitag, den 14.01.2022, im Zeitraum von 14:40 - 14:55 Uhr, verdächtige Personen oder Fahrzeuge auf Höhe der Verkehrsüberführung in der Eisenacher Straße wahrgenommen habe, möchte sich bitte unter Nennung des Aktenzeichens Vg/51896/2022 telefonisch 0361 / 65983-0 bei der Polizei melden.

Autor

 

Bilder