Fußballcamp Mit den „Königlichen“ trainieren

Im achten Jahr hintereinander ist die Real Madrid Foundation Clinics – die Fußballschule von Real Madrid – zu Gast bei der SG Meiningen. Allein das ist schon Auszeichnung genug für die Organisatoren. Die sind in dieser hitzigen Woche wieder ein guter Gastgeber für die „Königlichen“ und jede Menge Fußballtalente.

Den Ritterschlag für die Organisatoren von der SG Meiningen spricht George Manolis – Cheftrainer der Fußballschule für das Camp in Meiningen – schon zur Begrüßung aus: „Acht Jahre sind wir jetzt schon hier, für mich ist es das vierte Jahr und es ist immer wieder wie nach Hause kommen“, sagt er. Für Bernd Rüger und seine Männer und Frauen von der SG Meiningen müssen diese Worte nach den langen und intensiven Vorbereitungen runter gehen wie Öl. Von Montag bis Freitag wird zwischen 9.30 und 15.30 Uhr trainiert – natürlich mit der Hitze entsprechend reichlich Trinkpausen. Insgesamt 108 Kinder hatten sich angemeldet – ein Rekord für Meiningen.

Für die Jungen und Mädchen im Alter zwischen sechs und 16 Jahren geht es in der Woche wie immer darum, dazuzulernen. Am Ende winkt dem Besten aber auch ein echter Hauptgewinn. Alle Sieger der europaweit ausgetragenen Camps haben die Chance, sich über weitere Ausscheide für die Reise nach Madrid zum Camp-Finale zu qualifizieren. Aber wer in Meiningen zum „Best Player“ gewählt wird, kann die Reise gleich buchen. Er ist direkt qualifiziert und damit dabei, wenn im kommenden Frühjahr in der legendären „La Cantera“ – der Jugendakademie von Real Madrid – das Finale stattfindet.

Autor

 

Bilder