Besser hätte es für die Gastgeber wohl kaum beginnen können. Schon nach dem ersten schnörkellosen Angriff zappelte der Ball im Netz der Waffenstädter (1:0/6.). Routinier Mathias Weisheit stellte einmal mehr seine Klasse unter Beweis, als er mit einem Steckpass bedient wurde und sofort mit präzisem Flachschuss ins lange Eck abschloss. Nur zwei Minuten später nutzte Maxim Bevz das Durcheinander in Suhl´s Abwehr und schob zum 2:0 ein (8.).