Fußball Von Wacker zu Wacker

In der Abwehr eine sichere Bank: Simon Kuhn (weißes Trikot) vom SV Wacker Bad Salzungen. Er wechselt zu Wacker Gotha. Foto: Liane Reißmüller

Abwehrspezialist schließt Rückkehr nicht aus

Bad Salzungen -

Die Gothaer (Landesklasse), die nach dem Saisonabbruch 2020/21 auf Platz sechs rangierten, wollen für die neue Saison den Aufstieg in die Thüringenliga ins Visier nehmen. Neben den Defensivspezialisten Kuhn verpflichteten sie auch den Oberligaerfahrenen David Leischner, zuletzt beim Kreisoberligisten Apfelstädt aktiv. Vom Ligakontrahenten FC Eisenach wurden Patrick Scholz und Niklas Wiesner verpflichtet.

Der Wechsel von Kuhn ist privat bedingt. Der 22-Jährige studiert und wohnt in Erfurt, sodass die Trainingsteilnahme beim SV Wacker Bad Salzungen mit einem sehr hohen Zeitaufwand verbunden ist. „Wir wollten Simon natürlich keine Steine in den Weg räumen und wünschen ihm alles erdenklich Gute. Vielleicht zieht es ihn nach seinem Studium wieder zurück in seine Heimat“, meinte Peter Knopf, der Trainer des SV Wacker Bad Salzungen.

 

Bilder