In Schweina war vor der entscheidenden Partie gegen Jena Zeit zum Abschied nehmen. Drei Feldspieler und ein Torhüter suchen in der nächsten Saison eine neue Herausforderung.