Fußball Spielbetrieb im Land liegt vorerst auf Eis

Nichts los auf den Fußballplätzen: Die Corona-Welle blockiert den Spielbetrieb. Foto: dpa/Jannis Mattar

Die Entscheidung ist gefallen: Auf Landesebene wird in Thüringen in diesem Kalenderjahr kein Fußball mehr gespielt.

Jena/Suhl - Im Thüringer Fußball wird es in diesem Kalenderjahr keinen Spielbetrieb mehr auf Landesebene geben, die Winterpause ist also um einige Wochen vorgezogen worden. „Es ist die Entscheidung gefallen, dass der Landesspielbetrieb bis zum 1. Januar 2022 ausgesetzt wird“, sagte Hartmut Gerlach, Pressesprecher des Thüringer Fußball-Verbandes (TFV), gegenüber unserer Redaktion. Zuvor hatte der TFV bereits den Spielbetrieb auf Landesebene bei den Frauen, Männern und Alten Herren für dieses Wochenende ausgesetzt.

Der aktuelle Beschluss, der angesichts der sich immer weiter aufbauenden vierten Corona-Welle alles andere als überraschend kam, wurde auf einer turnusmäßigen Vorstandssitzung des TFV gefasst, die am Freitagabend in Jena stattfand. Inwieweit die Fußballkreise die Regelung übernehmen, obliegt den Kreisfußballausschüssen (KFA), die in den einzelnen Regionen für den Spielbetrieb ab der Kreisoberliga abwärts zuständig sind.

Autor

 

Bilder