Fußball SG Lohberg für die Zukunft

Robby Gehlert (v.l.), Martin Walter (beide VfB Vacha), David Wolfgram (Kali Unterbreizbach), Sandro Trabert und Bernhard Beck (beide GW Sünna)präsentieren vor der Windradkulisse am namensgebenden Lohberg die neuen Shirts der SG Lohberg. Foto: Lutz Rommel

VfB Vacha, Sünna und Unterbreizbach zusammen

Vacha - Zusammen werden die drei Vereine ab der kommenden Saison vierzehn Nachwuchsmannschaften in allen Altersklassen an den Start bringen.

„Natürlich wird dies eine große logistische Herausforderung für alle Beteiligten“, erklärte Robby Gehlert, Jugendleiter des VfB Vacha, der in das Projekt eingebunden ist. „Dennoch stellen wir uns gern den Aufgaben. Gemeinsam wollen wir rund 180 Kindern und Jugendlichen eine sportliche Perspektive bieten, in der sie sich entwickeln können.“

Die SG Lohberg soll sich im Fußballkreis etablieren. Beispielgebend für die neue SG war die langjährige gute Nachwuchsarbeit des SV Wacker Bad Salzungen oder auch der verschiedenen Spielgemeinschaften im Ulstertal. Qualifizierungsangebote für die betreuenden Trainer sollen künftig intensiv genutzt werden, um den Kindern und Jugendlichen das bestmögliche Rüstzeug mit auf den Weg zu geben.

Beim Aufbau eines erfüllenden Vereinslebens der neuen Nachwuchs-SG bauen die Verantwortlichen auf die Unterstützung der Eltern. „Wir werden alles tun, um beste Rahmenbedingungen zu bieten“, versicherte Gehlert. So dürfen nicht nur die Anhänger der Vereine , deren Nachwuchsspieler zukünftig in der SG Lohberg den Ball nachjagen, verfolgen, wie sich die Mannschaften im Spielbetrieb präsentieren.

Diese Fusion ist eine logische und richtige Weichenstellung für die Zukunft. Jetzt gilt es, die Aufgaben zu bündeln, um ins richtige Fahrwasser zu gelangen.

 

Bilder