Fußball-Regionalliga Patz ersetzt Kunert beim FC Carl Zeiss Jena

Neuer Trainer in Jena: Andreas Patz. Foto: FC Carl Zeiss Jena

Fußball-Regionalligist FC Carl Zeiss Jena hat einen neuen Trainer: Der aus Bad Salzungen stammende Andreas Patz übernimmt das Amt von Dirk Kunert.

Jena - Paukenschlag beim FC Carl Zeiss Jena: Dirk Kunert ist am Montagmittag als Cheftrainer des Fußball-Regionalligisten entlassen worden. Nachfolger wird der bisherige A-Junioren-Coach Andreas Patz. Der 37-Jährige stammt aus Bad Salzungen, ist seit August 2020 Trainer im Jenaer Nachwuchsleistungszentrum und war zuvor in Belgien als Co- und Interimstrainer im Männerbereich bei Cercle Brügge sowie bei Royal Mouscron tätig. Beim Regionalliga-Team des FC Carl Zeiss erhält Patz einen bis Saisonende laufenden Cheftrainer-Vertrag. Sollte der Aufstieg in die 3. Liga glücken, gibt es eine Verlängerungsoption bis 2024.

Der 53-jährige Kunert war seit 15 Monaten im Amt. Nun trauten die Verantwortlichen des ambitionierten Klubs dem Berliner nicht mehr zu, die Mannschaft dauerhaft an der Tabellenspitze zu verankern. Sportdirektor Tobias Werner sagte zu den Hintergründen: „Es war eine sehr harte Entscheidung für alle Beteiligten, aber es geht um den FCC und dessen sportlichen Erfolg. Wir haben einen Kader, mit dem es unser Ziel sein muss, bis zuletzt um den Aufstieg zu spielen. Dieses Ziel sahen wir gefährdet, wenn wir nicht handeln.“

Autor

 

Bilder