Das Präsidium des Thüringer Fußballverbandes reagiert auf den am Mittwoch veröffentlichten offenen Brief des Lauschaers René Köhler. Bewusst wird kein Name genannt; man sucht indes das Gespräch.