Fußball-Oberliga Martinroda kassiert sechs Stück

Muss mit einer hohen Niederlage leben: Trainer Robin Krüger. Foto: Gerhard König

Deutliche Niederlage für den FSV: Die Mannschaft aus dem Ilm-Kreis zieht beim VfL Halle 96 mit 1:6 den Kürzeren.

Für Oberliga-Schlusslicht FSV Martinroda neigt sich die Saison dem Ende entgegen – und im drittletzten Spiel haben die Fußballer aus dem Ilm-Kreis am Sonntag eine deutliche Niederlage bezogen. Die Partie beim VfL Halle 96 endete 1:6 (1:2), wobei Torjäger Tommy Kind den Gästen gleich vier Treffer einschenkte. „Wir haben es ihm in einigen Situationen aber auch viel zu leicht gemacht“, haderte FSV-Trainer Robin Krüger mit dem Defensivverhalten seiner Mannschaft. „In der ersten Halbzeit haben wir uns zu-meist auf Augenhöhe bewegt“, meinte der Coach. Nach dem 1:3 in der 57. Minute brachen dann jedoch die Dämme. „Wir haben es nicht sauber zu Ende gespielt, es war dann nicht mehr seriös und in der Abwehr nicht mehr aufmerksam genug“, legte Krüger den Finger in die Wunde und sprach davon, dass seine Mannschaft eine Viertelstunde vor Schluss „mental den Platz verlassen“ habe.

Am kommenden Wochenende ist Martinroda spielfrei. Danach folgen noch das Auswärtsspiel beim FC An der Fahner Höhe und am 18. Juni die Partie vor heimischer Kulisse gegen den FC Oberlausitz Neugersdorf.

Autor

 

Bilder